Die Zeichen stehen auf Blau

Back to home
Unglaublich, aber wahr: am 1. September ist Herbstanfang – zumindest aus Sicht der Meteorologen. Die Sonne spricht jedoch eine gänzlich andere Sprache und lädt dazu ein, sich ins Freie zu stürzen, zum Beispiel für einen gemütlichen Stadtbummel mit anschließender Eisverköstigung oder ganz naturnah mit einem Spaziergang im Wald. Und wenn dann auch noch das Outfit so wunderbar chic daherkommt, macht das Ganze gleich doppelt soviel Spaß.

ÖFTER MAL BLAU MACHEN

Im Herbst kommt eine ganz bestimmte Farben zum Tragen: Blau. Blau in zahlreichen Schattierungen, nichts Grelles wie zum Beispiel Kobaltblau, sondern schön gedeckt. Unterschiedliche Blautöne finden sich auf unterschiedlichen Stoffen: von der Jeans bis zum XL-Flauscheschal. Blau gilt übrigens seit jeher als beruhigende Farbe. Was Blau noch ist? Die Lieblingsfarbe der meisten Menschen und zwar sowohl von Frauen als auch von Männern.

ALLE-SAMT

Neben dem Herbst-Alleskönner Strick, hat sich klammheimlich jemand anderes aufs Fashion-Trendbarometer geschlichen: edler Samt. Samt ist aber nicht nur schön anzuschauen, sondern auch so herrlich weich. Alles Gründe, den eleganten Stoff – beziehungsweise den TRIANGLE-Samtblazer – ins Outfit-Zentrum zu stellen und bei den restlichen Kleidungszutaten auf Understatement zu setzen: hellgraue, hochgekrempelte Denim, schlicht-weiße Bluse und ebenfalls weiße Sneaker. Der Look des Tages: Perfekt! Um Nachahmung wird ausdrücklich gebeten!

GANZ SCHÖN BLAUKARIERT

Karohemden waren in den 90ern bereits groß in Mode – und sind es auch im Herbst 2016. In Kombination mit Strickjacke und lässiger Destroyed-Jeans: die Grunge-Lightversion, die auch ins Büro passt. Glanzpunkt: die silberfarbenen Schnürer.
BLAUE STUNDE

HÄLT SICH BEDECKT

Das Rezept für den perfekten Spätsommer-Look: tiefblaue Jeans mit lässigen Used-Elementen, ein blau-grauer Strickpullover sowie ein breiter Fransenschal. Schal und Strickpullover bilden eine Einheit: sowohl bei den gedeckten Farbnuancen als auch beim Kuschelfaktor. Wenn wir schon beim Thema Pullover sind: Die unterschiedlichen Strickarten bringen dezente Abwechslung ins Spiel und sorgen dafür, dass dieser nicht allzu zu minimalistisch daherkommt. Den perfekten Abschluss erlangt das Outfit durch die schwarzen Lederpumps. Auch hier darf die Farbe Blau natürlich nicht fehlen, bei den Pumps in Form von augenschmeichelnden Details. Da jedes Kleidungsstück das Blauthema aufgreift, wirkt der Look in sich stimmig und wie von Profihand gestylt.

Und da auch der September (zum Glück) nicht nur aus lauter Arbeitstagen besteht, sondern ebenso aus entspannten Abenden, wird der großformatige Wollschal an diesen einfach durch einen eleganten Musterschal ersetzt. Dieses Mal wird jedoch auf die Farbe Blau verzichtet und stattdessen auf klassisches Schwarz-Weiß zurückgegriffen. Seine Wirkung verfehlt der Eyecatcher-Schal trotzdem nicht.

This site is also available in English. Do you want to view it in English?

Continue in German Continue in English