Wir sehen gerne (Bordeaux)Rot

Back to home
AUGENSCHMEICHLER

Ethnobluse, Lochmuster, Quastenschal – und immer wieder Bordeauxrot. Der August hat bei TRIANGLE viele Facetten. Alles perfekt aufeinander abgestimmt, alles mit viel Liebe zum Detail, mit diesen Outfits geht der Sommer nie zu Ende. Apropos gehen: Sneaker gehen immer. Die flotten Leisetreter sind echte Tausendsassas und passen sowohl zum coolen Jeansoutfit als auch zum Edelkleid am Abend.

TONANGEBEND

Die warmen Rottöne stehen der Bluse im Ethno-Stil ausgesprochen gut. Dass alle Farben aus einer Farbfamilie stammen, sorgt für Harmonie und Ausgeglichenheit. Die überschnittenen Ärmel in 3/4-Länge wirken nicht nur herrlich-bequem, sie sind es auch.

Vielschichtig – Angst vor ungewollten Einblicken braucht man bei dieser wunderschönen Ethno-Bluse übrigens keine zu haben, denn unter dem federleichten Chiffon-Stoff befindet sich eine zweite Lage aus blickdichtem Viskose-Jersey-Stoff.

Besser als mit der leicht ausgestellten Stretch-Denim hätte es die Bluse nicht treffen können. Dank permanenter Bügelfalten macht die Jeans auch im schicksten Büro eine hervorragende Figur. Und was passt zur bordeauxroten Ethnobluse am besten? Ein bordeauxroter Mantel! Der Mantel verbindet gekonnt die Vorzüge von Strickjacke und Wollmantel. Von der Strickjacke hat er die ungekünstelte Lässigkeit, vom Wollmantel den Kuschelfaktor. Und die satte Beerenfarbe? Hat er von TRIANGLE!

SETZEN SIE EIN ZEICHEN

Statement-Kette war gestern, Statement-Schal ist heute. Der Jacquard-Schal besticht mit raffiniertem Mustermix sowie charmanten Quasten und wertet jedes Outfit auf, zum Beispiel den edlen Lochstrick-Cardigan. Warum sich mit einer Farbe begnügen, wenn's auch mehrfarbig geht? Das hat sich sicherlich auch die Bicolor-Jeans gefragt und erfreut uns nun mit unterschiedlichen Waschungen.
NATURVERBUNDEN

Der Blanket-Poncho beweist: es geht auch ganz ohne Muster. Der pudrige Nudeton wirkt natürlich und elegant zugleich. Die offen gekettelten Kanten und die Destroyed-Jeans bilden einen schönen Kontrast.

This site is also available in English. Do you want to view it in English?

Continue in German Continue in English